leaders.law - Blog

Teil 15: Haben Sie daran schon gedacht? – Fallstricke bei der Gesellschafterversammlung

Wie lange darf oder soll eine Gesellschafterversammlung dauern?

Jeder Gesellschafter kennt es. Die mindestens einmal jährlich stattfindende Gesellschafterversammlung steht an. Anhand der angekündigten Tagesordnungspunkte ist jedoch zu erkennen, dass es ein sehr langer Tag werden wird. Daher stellt sich die Frage, wie lange die Versammlung dauern darf und welche Konsequenzen einem Gesellschafter drohen, der sich entschließt, sie eher zu verlassen.

Das Gesetz sieht keine Zeitvorgaben für die Durchführung einer Gesellschafterversammlung vor. Lediglich deren Beginn ergibt sich aus dem Einberufungsschreiben. Die Tagesordnungspunkte sind grundsätzlich in der Reihenfolge der Ankündigung abzuhandeln. Jedem Gesellschafter ist Raum zu geben, seine Anmerkungen zu den jeweiligen Tagesordnungspunkten zu äußern. Dies ist auch nicht verwunderlich, da die Gesellschafterversammlung das zentrale Willensbildungsorgan der GmbH darstellt und damit dort der richtige Ort für Diskussionen unter den Gesellschaftern ist. Grenze ist wie üblich die von allen Gesellschaftern zu beachtende Treuepflicht. Daher sollte die Tagesordnung nicht mit zu vielen oder zu umfangreichen Tagesordnungspunkten völlig überfrachtet werden. Außerdem kann es die Treuepflicht gebieten, eine Gesellschafterversammlung auf einen neuen Termin zu vertagen, wenn nicht sämtliche Tagesordnungspunkte erschöpfend behandelt werden konnten.

Kein Gesellschafter ist gezwungen, an der Gesellschafterversammlung überhaupt teilzunehmen. Er hat ein Teilnahmerecht, jedoch keine Teilnahmepflicht. Entscheidet sich ein Gesellschafter, die Versammlung vorzeitig zu verlassen, drohen ihm somit keine Konsequenzen. Der Versammlungsleiter hat dies lediglich zu protokollieren und zu überprüfen, ob die Beschlussfähigkeit der dennoch gewahrt ist.

Dr. Julia Pätzold

Rechtsanwältin

Fachanwältin für Handels- und Gesellschaftsrecht

Counsel

 

Vollständiges Profil
Juliane Gahn

Rechtsanwältin

Vollständiges Profil
Standort Berlin

Wilmersdorf
Mommsenstraße 5
10629 Berlin
Tel. +49 (0)30 88 720 - 647
Fax +49 (0)30 88 720 - 648

Standort Dortmund

Westfalentower
Westfalendamm 87
44141 Dortmund
Tel. +49 (0)231 42 777 - 100
Fax +49 (0)231 42 777 - 269

Standort Düsseldorf

Hafen
Speditionstraße 23
40221 Düsseldorf
Tel. +49 (0)211 447 33 - 0
Fax +49 (0)211 447 33 - 307

Standort Frankfurt/Main

Turmcenter
Eschersheimer Landstraße 14
60322 Frankfurt am Main
Tel. +49 (0)69 240030 - 000
Fax +49 (0)69 240030 - 400

Standort Leipzig

Aderholdhaus
Reichsstraße 15
04109 Leipzig
Tel. +49 (0)341 44 924 - 0
Fax +49 (0)341 44 924 - 100

© Aderhold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH